Lagerchronik Tagesberichte VBT

2. Tag

Liebevoll geweckt wurden wir um 08:30 von einer gut gelaunten Lagerleitung in Begleitung von der strahlenden Sonne. Wir hatten Glück, da uns dieses schöne Wetter noch für den Rest des Tages begleitete.

Heute war bereits der Tag an dem das jährliche traditionelle Seifenkistenrennen stattfinden sollte. So stärkten wir uns beim Frühstück und begannen im Anschluss mit dem herstellen der Fahrgestelle. Es wurde fleißig gebastelt, gemalt und geklebt, bis am Ende viele schöne, kreative Werke geschaffen worden sind. Nach der ganzen Arbeit war der Hunger umso größer und so freuten wir uns besonders als das Mittagessen angekündigt wurde. Heute gab es Hellmeister Worscht mit Krummbeerebrei und Rotkraut, was natürlich grandios wie immer schmeckte. Nach einer kleinen Verdauungspause war es dann endlich soweit. Das legendäre Seifenkistenrennen begann. Nacheinander ging jedes Zelt samt Gefährt an die Startlöcher und versuchte so schnell wie möglich einen Parcours inklusive mehreren nassen Überraschungen zu bezwingen. Frisch geduscht hatten wir danach noch ein wenig Freizeit, wo Zeit zum Fußballspielen, reden oder auch entspannen war. Nach einiger Zeit kam jedoch wieder der Hunger auf und es gab ein leckeres Abendessen. Nach einem sonnigen Tag und gebräunter Haut folgte das Abendprogramm unter dem heutigen Motto „Geld oder Liebe“. Hier traten jeweils ein Leiter-, ein Mittelrunden- und ein Kinderpärchen in einem Kampf um ein romantisches Frühstück an. Dabei konnte sich das Leiterpärchen, das dieses Jahr zum ersten Mal aus 2 Männern bestand, durchsetzen.

Nach einem schönen Tag mit vielen spannenden Ereignissen fielen wir alle müde und glücklich in unsere Betten und freuten uns schon auf den morgigen Tag.

1. Tag

Aufblende 08:32 Uhr. 8 Grad Ost, irgendwo in der schönen Eifel, sagen wir Pantenburg. Die Sonne kitzelte uns mit ihren wärmenden Strahlen wach, die Ruhe vor dem Sturm. Wir schälen uns alle aus unseren Kojen und machen uns ans Tageswerk. Erst mal Frühstück! Nudelsalat und Fleischkäse, das Frühstück der Champions. Carmen, Basti und einige der Zeltleiter haben sich bereits auf den Rückweg nach Gau-Algesheim begeben um letzte Vorbereitungen zu tätigen und dann mit dem Bus und den Kindern wieder zusammen ins Lager zu fahren. Die anderen Zurückgebliebenen treffen die letzten Vorbereitungen vor Ort. Wir stellen die restlichen Zelte und treffen alle weiteren Vorbereitungen. Gegen 15:40 Uhr ist es dann so weit, der Bus rollt an und alle wuseln mit ihrem Gepäck in Richtung der Zelte. Nachdem sich alle eingerichtet haben eröffnet Getränkewart Linus die Lagerkasse und es gibt lecker Kuchen für alle. Beim Fußball spielen und zusammen im Zelt sitzen werden neue Freundschaften geknüpft oder Alte aus den letzten Jahren wieder neu aufgefrischt. Zum Abendessen hat die Küche Nudeln mit Bolognese und einen leckeren Salat zubereitet, was bei allen gut ankommt, sodass wir gut gestärkt ins Abendprogramm starten können. Im Abendprogramm stellte sich jedes Zelt mit seinen Leitern den anderen vor und wir hatten bei kleinen Spiele und einigen Liedern einen schönen Start in unser Lager. Gegen 22:30 Uhr fielen alle Kinder müde in ihre Zelte wo sie alsbald einschliefen.